Suche
  • Lidija

Die ganze Welt feiert blau - oder, weltweite Quarantäne aufgrund eines Killervirus!


Ich bei meinem ersten Ausflug 2020

Ganz Österreich, war mit mir für 50 Tage in Quarantäne. Ich war frohen Mutes, denn schon zu meinem Geburtstag (09.04) konnte ich, für wenige Minuten in meinen Garten. Das war z.b. Letztes Jahr, erst Anfang Mai möglich. Vielleicht erinnern Sie sich mit mir zusammen, dass ich in den vorherigen Blogs ziemlich geschwächt war. Das war so Anfang Februar, ich hatte eine vermehrte Schleimproduktion in den Luftröhren. Zuerst ging ich davon aus, dass das an meiner Grunderkrankung liegt. Da sie ja progressiv ist, wird der Verlauf immer schwieriger bis der Tod eintritt.


Also dachte ich, es wäre so weit und das mein Zustand sich eben aus diesem Grund verschlechtern würde. Selbstständig, konnte ich den Schleim-Abtransport nicht mehr bewerkstelligen. Ich sah in meiner baldigen Zukunft, entweder den Exitus oder die baldige Notwendigkeit mich auf intensivmedizinische Maßnahmen einzulassen. Diese wären, u.a. das Anbringen einer Trachealkanüle, um den Schleim direkt darüber abzusaugen und eine künstliche Beatmung. Den das selbstständige einatmen wird bald nicht mehr möglich sein.


So sieht eine Trachealkanüle aus.

Lieber Leser, es ist genauso schlimm, wie es sich anhört, davon können Sie ausgehen. Vor langer Zeit, hatte ich schon die Möglichkeit so etwas zu erleben und ich kann Ihnen versichern, dass es nicht nur schmerzlich und unangenehm klingt. Ich empfand es damals, als Einschränkung meiner Lebensqualität. Nicht nur wegen der Tatsache, dass bei jedem duschen, die Angst bestand, das Wasser durch diesen Schnitt, direkt in meine Lunge rinnt.



Die erste Woche verging, die zweite Woche war schon etwas schwieriger und in der dritten Woche war ich und meine mich zu pflegende Person verzweifelt wie das weitergehen sollte. Wir wussten alle die Antwort, doch hatten wir die Angst es laut auszusprechen. Dann hat mich meine Hospiz Ärztin angerufen und ich erzählte ihr von meinem merkwürdigen Zustand. Wir erhoben eine Anamnese. In der ganzen Zeit war mir abwechselnd kalt und warm, und kalter Schweißausbruch war die Folge. Aber solche Zustände habe ich auch manchmal, wenn ich total gesund bin. Vor allem im Winter, wenn es draußen kalt ist. Doch in meinem Zimmer hat es konstante 27° und da sollte ich doch eigentlich nicht frieren, sollte man meinen. Ich habe eine Woche lang Breitband-Antibiotika genommen und die Schleimbildung hatte da sofort aufgehört. Ich gesundete wieder, und hatte wieder genauso viel Kraft wie vor dieser Erkrankung. Mir ist bewusst, dass Antibiotika keine Wirkung auf Viren hat, deswegen nahm ich an, dass es sich um Keime oder Bakterien gehandelt haben müssen, die mich krank gemacht haben.



Die letzten 3 Monate, vergingen wie in einem Alptraum. Nicht nur ich, hatte das Gefühl, dass die Welt aus ihren Fugen geraten ist. Seit Millionen von Jahren, lebt der Mensch mit Viren und Bakterien zusammen, manchmal gab es Verwerfungen. Dann traten Epidemien auf und viele Menschen mussten ihr Leben lassen. Die meisten Epidemie treten auf wen der Mensch in Dreck und Unrat lebt. Im Laufe der letzten 300 Jahre, durch die Zivilisation, den Bau von Hygienemaßnahmen wie z.b. Dass man den Hausmüll nicht einfach aus dem Fenster auf die Straße schmeißt. Doch schon andere Zivilisationen, und da denke ich an die Griechen, haben bereits den Bau von Abwassersystemen. Bis eines Tages, die Frühchristen, beschlossen, dass im Wasser der Teufel lauert. Das dunkle Mittelalter war geboren, das war auch die Zeit in der Pest, Cholera, Typhus, Pocken und was weiß ich, wie diese ganzen Pestepidemie alle geheißen haben.


Mit Kopfschutz, da Masken mir den Atem rauben.

Der geschätzte Leser fragt sich sicher, warum ich jetzt eine kleine Exkursion in die Historie liefere? Ich möchte damit andeuten, dass der Mensch bereits viele Bakterien und Viren, kennengelernt hat und nach einer Zeit, eine immunologische Abwehr zustande gebracht hat, ganz ohne Impfungen. Meiner Meinung nach, stecken ganze andere Verwicklungen hinter dem, was da passiert ist. Aber auch diese Machenschaften wird die Menschheit aufdecken.Danke schön, fürs Lesen. Bis zum nächsten Mal, eure Lidija.


24 Ansichten

© 2023 by TheHours. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now